Berichte

Regionalturnfest: Turnfamilie Hellikon erreichte sportliche Ziele
Turnfest | 21.06.2015


Die Turnerinnen und Turner aus Hellikon standen an beiden Wochenenden vom Regionaltrunfest in Stein im Einsatz. So zeigten am 1. Wochenende die Kinder der Jugendriege sowie einige Einzelturner im Leichtathletik-Vier-Kampf und im Turnwettkampf ihr Können. Am 2. Wochenende starteten die Männerriege sowie der Turnverein Herren und Damen im dreiteiligen Vereinswettkampf.

Am Samstag, 13. Juni, ging das Turnfest für die Einzelturner aus Hellikon los. Die Ziele waren bei allen hoch gesteckt. Im Leichtathletik-Vier-Kampf der Frauen traten Cécile Waldmeier und Michèle Meier an, beide konnten ihr persönlich gesetztes Ziel erreichen und schlossen auf dem 10. beziehungsweise dem 19. Rang ab. Gleichzeitig standen mit Nathalie Hunziker, Alice Waldmeier und Fabienne Waldmeier noch drei weitere Frauen im Einsatz, sie absolvierten den Turnwettkampf der Damen. Alice und Fabienne schlossen erfolgreich mit einer Auszeichnung ab. Nathalie verpasste diese, trotz einer hervorragenden Note von 9,8 im Schulstufenbarren, nur knapp. Bei den aktiven Herren nahmen René Isch, Adrian Jakober und Dominik Meier am Turnwettkampf teil. Besonders René hatte sich grosse Ziele gesetzt, gewann er doch letztes Jahr am Bergturnfest den Turnwettkampf noch in der Kategorie 35+, startete er dieses Jahr wieder bei den Aktiven. Sein grosser Einsatz und Wille hat sich gelohnt, er gewann den Turnwettkampf mit einer hervorragenden Note von 29,82. Dies galt als ein gelungener Start ins Turnfest. Adrian Jakober rundete diesen mit seinem 3. Rang mit einer Note von 28,44 noch ab!

Die Jugendriege startete am Sonntag im dreiteiligen Vereinswettkampf und erreichte mit einer Note von 24,48 den 15. Schlussrang in der 3. Stärkeklasse. Eine Woche später versuchten die Herren und Damen des Turnverereins an die top Leistungen der Einzelturner anzuknüpfen. Die Frauen rangierten sich in der 2. Stärkeklasse mit einer Note von 26,03 auf dem 20. Rang und erreichten somit das gesetzte Ziel von 26 Punkten. Die Herren starteten in der gleichen Stärkeklasse und erreichten mit einer Note von 27,60 den 4. Rang und verpassten den Podestplatz nur knapp. Neben den Aktiven stand am Freitagabend noch die Männerriege Hellikon im Einsatz, sie erreichten mit einer Note 24,15 den 16. Rang.

Alles in allem kann die Turnerfamilie Hellikon auf ein erfolgreiches Turnfest in Stein zurückblicken und neben den sportlichen top Leistungen wurde auch das Fest in vollen Zügen genossen.

 

(www.fricktal.info am 02.07.15)

Erstellt von Martina Hufschmid am 02.07.2015, letzte Änderung am 02.07.2015