Berichte

Gansingen
Turnfest | 20.06.2014


Unterkunft aufbauenNach 2003 gab es wieder ein Bergturnfest im Fricktal, dass durften wir natürlich auf keinen Fall verpassen.

Bereits am Freitagnachmittag begann das Turnfest für die Einzelturner. Nathalie, Martina, Fabienne und Dominik waren bei den Aktiven im Einsatz. Barbara, René und Philipp bei den ü35.

Bei den Aktiven erreichten Fabienne und Martina eine Auszeichnung und René und Philipp zeigten in der Kategorie ü35 der Konkurrenz gleich mal wo der Hammer hängt und gewannen den Turnwettkampf mit dem Punktemaximum von 30.0. Der Start ins Turnfestwochenende war also schon mal geglückt, so konnte es natürlich gerne weiter gehen.

 

Longo beim WeitsprungAm nächsten Morgen um 6 Uhr versammelten sich die Herren vor der Turnhalle. Adrian chauffierte uns mit Traktor und Anhänger sicher nach Gansingen ans Bergturnfest. Der erste Wettkampfteil setzte sich aus Fachtest und Steinstossen zusammen. Mit dem ersten Teil des Fachtests konnten wir noch zufrieden sein, doch die beiden weiteren Aufgaben gelangen nicht ganz nach Wunsch. In der Summe resultierte eine Note von 8.53. Beim Steinstossen konnten die einen überzeugen, die anderen blieben unter den Erwartungen aber trotzdem durften wir mit der Note 9.02 zufrieden sein. Im zweiten Wettkampfteil sprangen wir im Weitsprung im Schnitt auf 5.58m was der Note 8.77 entspricht, im Schleuderball gab es für 50.33m die Note 9.83. Im letzten Teil gab es im Kugelstossen die Note 8.74, im Steinheben 9.43 und in der Pendelstafette nach einem Wechselfehler leider nur die Note 7.7.

GymnastikDie Damen starteten mit Weitsprung und Gymnastik in den 1. Wettkampfteil. Im Weitsprung erreichten sie die gute Note von 8.75, die Gymnastik Gruppe konnte ihre Leistung vom Fricktalercup noch etwas verbessern und erreichte die Note 8.92. Im 2. Wettkampfteil gings weiter mit Steinstossen, Fachtest und der Pendelstafette. Im Fachtest lief es dieses Jahr leider nicht ganz nach Erwartungen, dennoch wurde eine Note von 8.07 erreicht. Den 4 Steinstösserinnen gelang eine 8.4 und den Sprintern eine 8.29. Im letzten Wettkampfteil erreichten die Damen im Schleuderball mit einer Note von 9.03 ihre Höchstnote.

Die Herren erreichten mit 26.72 Punkten den 2. Schlussrang in der 2.Stärkeklasse. Nur knapp dahinter klassieren sich die Damen mit der Schlussnote 26.10 auf dem 5. Rang.

Erstellt von Dominik Meier am 12.01.2015, letzte Änderung am 16.04.2015