Berichte

Gams
Turnfest TV | 18.06.2016


Unser Wettkampf in Gams begann schon um 08:40 Uhr. Da es mit dem ÖV nicht möglich war rechtzeitig vor Ort zu sein, hatten wir 2 Busse gemietet und mussten bereits um 05:30 Uhr in Hellikon losfahren, damit wir genug Zeit zum Anmelden und Aufwärmen hatten.

Der Start gelang uns überraschend gut, denn im Fachtest kamen wir im Training noch nicht so richtig auf Touren. Doch am Wettkampf konnten wir uns nochmals steigern und erreichten die Note 9.28. Ebenfalls im ersten Wettkampfteil kamen die Steinstösser zum Zuge. Auf sie ist schon seit Jahren Verlass und auch dieses Mal erreichten sie mit der Note 9.59 ein hervorragendes Resultat.

Im 2. Wettkampfteil wurde die Euphorie dann etwas gebremst. Im Schleuderball gab es zwar noch die Note 9.25, doch hatten wir uns etwas mehr erhofft. Noch schlechter lief es im Weitsprung, denn mit nur 5.2m gab es nur die Note 8.0, was so natürlich nicht eingeplant war. Erschwerend kam noch hinzu, dass sich Waldmeier Philipp beim Einspringen am Knie verletzte und den Wettkampf leider aufgeben musste.

Mit dem Ziel, die verlorenen Punkte wieder wett zu machen gingen wir in den dritten und letzten Wettkampfteil. In der Pendelstafette gab es die Note 7.84, im Steinheben die Note 9.5 und zum Abschluss durften wir im Kugelstossen noch die Bestnote 10.0 feiern.

Somit erreichten wir eine Gesamtnote von 27.13, was für den 8. Schlussrang reichte.

Erstellt von Dominik Meier am 29.08.2016, letzte Änderung am 29.08.2016