Berichte

Herznach
Fricktaler-Cup | 18.05.2012


Ohne Fleiss kein Preis!

Nach 2007 fand der Fricktaler Cup dieses Jahr wieder in Herznach statt. Neben dem Kugelstossen und dem Weitsprung wurde dieses Jahr noch ein Ziel-Steinstossen durchgeführt.

Das kalte und regnerische Wetter hat in diesem Frühling wahrscheinlich einiges dazu beigetragen, dass sich unsere Turner zu Hause auf dem Sofa wohler fühlten als auf dem Sportplatz. Als dann kurz vor dem Wettkampf auch noch ein paar Absagen erteilt wurden, konnten wir unsere Hoffnung - den Sieg aus dem Vorjahr verteidigen zu können - bereits vor Wettkampfbeginn begraben. Es galt also aus der Situation das Beste zu machen.

Im Weitsprung resultierte eine Weite von 5.47m was die Note 8.54 ergab. Dieses Resultat reichte zum 10. Rang. Den Frauen lief es etwas besser als uns, sie sprangen auf 4.43m was die Note 9.07 und den 4. Rang ergab.

Im Kugelstossen erreichten wir eine Weite von 13.24m. Dies ergab die Note 9.16 was am Schluss für den 4. Rang reichte.

Im Ziel-Steinstossen mussten 4 Turner zusammen versuchen möglichst genau 28m zu stossen. Die erste Mannschaft erreichte 28.06m, die Zweite 28.02m. Eigentlich zwei sehr gute Resultate, doch reichten diese nich aus um aufs Podest zu kommen. Wir mussten uns also erneut mit einem 4. und dem 6. Platz begnügen. Sollte es an diesem Abend also bei drei undankbaren 4. Plätzen bleiben? Nein, bei den Damen gelang unseren Turnerinnen der Sprung auf das Podest. Mit 22.07m (22m war das Ziel) errangen sie den 3. Schlussrang.

Erstellt von Dominik Meier am 21.05.2012, letzte Änderung am 21.05.2012